Wir verwenden Cookies, um anonyme Daten ihres Besuchs auf unserer Website für analytische Zwecke auszuwerten. Dabei werden keine persönlichen Daten gespeichert. Daten, die über unser Kontaktformular gesendet werden, dienen nur dazu, unseren Kunden und ihren individuellen Bedürfnissen besser gerecht zu werden.


Willkommen im frostigen Butjadingen!


Endlich hat der Winter Einzug gehalten und ein frischer Ostwind bringt eisige Kälte und lässt die Gräben zufrieren. Die Kinder haben erste Schlitterversuche auf dem Graben hinter sich und wenn es so weiter friert, können wir auf den Pütten bei Tossens endlich wieder Schlittschuh laufen!
 Nach den langen Wochen mit milden Temperaturen und zu viel Regen ist dies eine willkommene Abwechslung und auch wenn die Heizkosten nun in die Höhe gehen - besser kalt und sonnig als diese ewigen trüben Tage!
Nur einen Wermutstropfen gibt es: Die Bauern können wieder aufs Land fahren und dementsprechend liegt nun wieder der typische "Landgeruch" in der Luft! Da frage ich mich doch jedes Mal, ob es wirklich nötig ist, die Gülle so dick aufzutragen, dass die Weiden in stinkigen schwarzen Morast verwandelt werden! Mit dem nächsten Regen versickert das ja alles im Boden und von dort sammelt es sich irgendwann in den Gräben. Kein Wunder, dass in vielen Gräben nur noch eine braune, trübe Brühe steht und Tier- und Pflanzenwelt immer einseitiger werden oder manche Spezies ganz verschwindet. In meiner Jugendzeit konnte man in und an den Gräben noch jede Menge Frösche, Molche, Käfer, Libellen und anderes Getier fangen (und natürlich wieder frei lassen) und die verschiedenen Wildblumen und Kräuter ergaben den schönsten Blumenstrauß zum Muttertag! Aber was weiß ich schon - ich bin ja kein Landwirt und die Umweltschutzbehörde hat da bestimmt ein Auge drauf und alles sicher im Griff!

Aber jetzt genug mit der Kritik... lieber raus auf´s Eis :-)

Allen unseren Gästen noch einen frostig klaren Februar,

Stephanie Lake


Der Eislauf
   
Der See ist zugefroren
Und hält schon seinen Mann.
Die Bahn ist wie ein Spiegel  
Und glänzt uns freundlich an.
    
Das Wetter ist so heiter,
Die Sonne scheint so hell.
Wer will mit mir ins Freie?
Wer ist mein Mitgesell?
     
Da ist nicht viel zu fragen:
Wer mit will, macht sich auf.
Wir geh'n  hinaus ins Freie,
Hinaus zum Schlittschuhlauf.
    
Was kümmert uns die Kälte?
Was kümmert uns der Schnee?
Wir wollen  Schlittschuh laufen
Wohl auf dem blanken See.
    
Da sind wir ausgezogen
Zur Eisbahn also bald,
Und haben uns am Ufer
Die Schlittschuh angeschnallt.
    
Das war ein lustig Leben
Im hellen Sonnenglanz!  
Wir drehten uns und schwebten,
Als wär's ein Reigentanz.

Hoffmann von Fallersleben

Totally Red

Totally Red- App


Totally Red - Logic Puzzle App

 

 

android-logo ipad
   

Be an Am Wasser Fan

Wer ist Online

Aktuell sind 309 Gäste und keine Mitglieder online